EINE MESSE, ZWEI STANDORTE

Ab 2021 wechselt die opti den Standort und findet in ungeraden Jahren in Stuttgart statt, erstmals vom 8. - 10. Januar 2021. Hintergrund des Wechsels ist, dass der Standort München der opti seitens der Messe München in den ungeraden Jahren zum gewohnten Zeitpunkt nicht mehr zur Verfügung steht.

Der nun jährliche Wechsel zum Standort Stuttgart garantiert den Ausstellern weiterhin

  • den frühen Termin im Januar
  • die Wunschtage Freitag bis Sonntag
  • komfortable Auf- und Abbauzeiten
  • eine ausgeklügelte, reibungslose Messe-Logistik
  • die Ansprache starker Aussteller- und Besuchermärkte.

All diese unverzichtbaren opti-Kriterien bietet neben München allein der Messestandort Stuttgart.

TEAM STUTTGART

Freuen sich auf eine erfolgreiche opti 2021: Dieter Dohr (Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM), Bettina Reiter (opti-Projektleiterin) und Stefan Lohnert (Messe Stuttgart). "Wir wissen es sehr zu schätzen, dass die opti als zweiten Standort Stuttgart gewählt hat und freuen uns schon heute, die Branche alle zwei Jahre im Januar in Stuttgart begrüßen zu dürfen", sagt Lohnert, künftiger Geschäftsführer der Messe Stuttgart.

Thomas Truckenbrod, ZVA-Präsident

"Aus Sicht des ZVA war die opti 2020 der perfekte Auftakt für das neue Jahrzehnt und ein toller Ausblick auf das, was kommt. Dem Fachbesucher wurde hier erneut alles geboten, was für eine erfolgreiche Marktteilhabe gebraucht wird.

Egal, welche Gründe zum neuen Standort 2021 geführt haben: Das Wichtigste für mich ist, dass die ganze Branchenfamilie wieder an einem Ort zusammenkommt. Ich freue mich auf Stuttgart!" 

Josef May, Vorstandsvorsitzender Spectaris

"Die opti München 2020 war eine gute Messe. Die meisten von uns hatten, wie in den letzten Jahren, sehr viele und wertvolle Kontakte. Für die Unternehmen, für die es eine Ordermesse ist, war es ein guter Start ins neue Jahrzehnt. Nun stehen wir vor der gemeinsamen Herausforderung, den neuen Standort Stuttgart kommunikativ und emotional aufzuladen, da ein Umzug in den ungeraden Jahren aufgrund der zukünftigen Messesituation am Standort München unausweichlich ist.

Wir haben dabei aber Vertrauen in die Marke, das Team der opti sowie in die zentrale Messe in der DACH-Region für die Welt."

Dieter Dohr, Vorsitzender der GHM-Geschäftsführung

"Die Nachricht, dass der Messestandort München nicht mehr zum gewünschten Zeitpunkt angeboten werden kann, war zunächst eine große Enttäuschung für uns alle, denn die Branche fühlt sich hier heimisch. Ein Branchentreff ist nicht zwingend standortgebunden, wobei einige Kriterien für den Erfolg unserer Branche doch unverzichtbar sind und bei der Suche nach einem neuen Standort im Fokus standen:

Der frühe Januartermin, die Tagefolge Freitag bis Sonntag, tragbare Auf- und Abbauzeiten, eine exzellente Logistik sowie die Ansprache der für die opti gewohnt starken Aussteller- und Besuchermärkte. All diese unverzichtbaren opti-Kriterien bietet neben München allein der Messestandort Stuttgart."

  • Drucken
  • Nach oben