Pressemeldungen

12.06.2019

Eine Messe, alle Infos: opti sorgt für idealen Auftakt

Mit der opti startet die Augenoptik-Branche ins neue Jahr. Die kommende Ausgabe der internationalen Messe für Optik & Design findet vom 10. bis 12. Januar 2020 auf dem Messegelände München erneut in sechs Hallen statt – und das Angebot für die Fachbesucher bleibt auf der opti 2020 vor allem eines: vollständig.


Gläser, Kontaktlinsen, Brillenfassungen, Refraktion, Diagnostik, Low Vision, Maschinen, Rohstoffe, Hör- und Akustikgeräte, Ladenbau, IT-Lösungen, Zubehör und Angebote im Bereich Weiterbildung und Wissenstransfer: Auf der opti vom 10. bis 12. Januar 2020 auf dem Messegelände München bekommen Besucher schon im Januar alles, was sie für ein erfolgreiches Geschäftsjahr brauchen.

„Es ist der perfekte Auftakt, zu dem die gesamte Branche zusammenkommt und dem sie mit Spannung entgegenblickt“, sagt Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. Das spürt man an der besonderen Atmosphäre, wenn die Unternehmen in den sechs Messehallen ihre Neuheiten und frischen Kollektionen erstmals im neuen Jahr vorstellen, und Augenoptiker, Optometristen, Einkäufer und Kontaktlinsenspezialisten nach den kommenden Trends Ausschau halten.

Neuheiten erleben, Wissen erweitern

Dabei ist die opti mehr als eine Produktschau und Bühne für Stars und Start-ups. Sie bietet neben den Neuheiten in Sachen Technologie und Design auch die Möglichkeit, wertvolle neue Kontakte zu knüpfen und Informationen zu sammeln. „Eine Messe wie sie sein soll, auf der Innovationen vorgestellt werden und von der viele neue Impulse ausgehen“, so opti-Projektleiterin Bettina Reiter. Dafür sorgen neben den Ausstellern auch Zusatzangebote, die die opti zusammen mit Partnern aus der Branche umsetzt. So können Besucher durch Fachvorträge auf dem opti FORUM ihr Wissen erweitern und sich mit Experten aus aller Welt austauschen, denn auf der internationalen Messe für Optik & Design kommen  Gäste aller Kontinente zusammen.

Der opti SHOWCASE, eine interaktive Erlebnisfläche in Halle C4, stellt erneut ein zentrales Branchenthema in den Mittelpunkt. „Er soll den Blick in die Zukunft richten, neue Ideen und Anregungen geben“, erklärt opti-Projektleiterin Bettina Reiter. Und sie verrät: „Nach der sehr digitalen Abbildung der Customer Journey bei der opti 2019 wird es diesmal ein emotionaleres Thema sein.“ Was bleibt, ist der Praxisbezug: Besucher sollen die dort erworbenen Kenntnisse direkt in ihrem Geschäft umsetzen können und so auch nach der Messe noch vom opti SHOWCASE profitieren.

Dohr: „Die Erweiterung hat der Messe gut getan“

Erneut findet die opti in sechs Hallen (C1 bis C6) statt. „Die Erweiterung, auch wenn sie für uns mit erhöhten Kosten verbunden war, hat der Messe gut getan“, ist Dieter Dohr überzeugt. Es gab mehr Platz, neue Aussteller, die bereits auf der Warteliste standen, konnten integriert werden und die beeindruckenden Messestände der Aussteller kamen noch besser zur Geltung. Auch den Wunsch nach mehr Verkehrsflächen, das heißt breitere Gänge, Lounges und Ruhezonen konnte die opti berücksichtigen. So soll es auch auf der opti 2020 sein.

Neu ist: Die Besucher gelangen künftig über die Eingänge Nord-West und Nord-Ost in die Hallen. Der Eingang Nord bleibt 2020 ausschließlich Ausstellern und Servicepartnern vorbehalten. Die Shuttlebusse von den U-Bahnhaltestellen „Messestadt West“ und „Messestadt Ost“ sowie die Flughafen-Shuttles halten am Eingang Nord-Ost. Dieser wird durch ein neues Entree, das sich bis in die Halle C6 erstreckt, deutlich aufgewertet, so opti-Projektleiterin Reiter. „Wir haben aus vielen Gesprächen und Treffen während und auch nach der Messe wertvolle Anregungen mitgenommen, die wir auf der nächsten Veranstaltung umsetzen.“

Die Aufteilung der Hallen nach Bereichen bleibt für Fassungshersteller in den Hallen C1 bis C3 unverändert. Anbieter von Kontaktlinsen, IT, Refraktion und Diagnostik sowie Low Vision werden sich in der Halle C6 präsentieren. In der Halle C5 zeigen die Glashersteller sowie Maschinenproduzenten ihre Angebote. In Halle C4 stehen das stationäre Augenoptiker-Business und der Wissenstransfer im Mittelpunkt. Hier dreht sich alles um Ladenbau und -gestaltung, Werkstatteinrichtung/-ausstattung, Handelsware wie Brillenbänder, -ketten und Etuis, Pflege- und Reinigungsprodukte, Vitrinen und Displays sowie alle Angebote rund um Marketing und die Geschäftsausstattung. Ebenfalls in der Halle C4 wird der gesamte Bereich Wissenstransfer, wie das opti FORUM, der opti SHOWCASE und der opti CAMPUS, auf dem sich die Bildungseinrichtungen der Augenoptik vorstellen, abgebildet.

Neuer Marktplatz hilft bei der Messevorbereitung

Bei der Vorbereitung auf die Messe hilft der neue Online-Marktplatz, ein erweitertes Ausstellerverzeichnis, auf der opti-Website. Hier finden Besucher neben Hallen-, Standnummer und Kontaktdaten der Ansprechpartner schon im Vorfeld viele Informationen über Aussteller und ihre Produkte. Dazu gibt es eine verbesserte Suchfunktion und die Möglichkeit, bereits vor der Messe Kontakte zu knüpfen und Termine zu vereinbaren.

Über die opti

Die opti ist die internationale Messe für Optik & Design, die jährlich im Januar stattfindet. Sie bietet dem Fachpublikum das komplette augenoptische Spektrum von Brillenfassungen über Gläser, Kontaktlinsen, Refraktion, Diagnostik, Low Vision bis hin zu Ladenbau und technischer Ausstattung. Dabei ist die opti die Plattform für Produktpremieren von internationalen Marktführern und Start-Ups gleichermaßen. Seit 2008 wird die Messe von der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH veranstaltet, zum ersten Mal fand sie im Jahr 1998 statt. Ab dem Jahr 2021 findet die opti im Wechsel an den Standorten Stuttgart (2021, 2023, 2025) und München (2020, 2022, 2024) statt.

  


Dateien zum Download

Bilder zum Download

© Abdruck der Fotos und Grafiken zu redaktionellen Zwecken kostenfrei unter Angabe der Quelle und des Bildnachweises.

  • Mit der opti startet die Branche ins neue Jahr. Die kommende opti findet vom 10. bis 12. Januar 2020 auf dem Messegelände München statt. Foto GHM
  • Mit der opti startet die Branche ins neue Jahr. Die kommende opti findet vom 10. bis 12. Januar 2020 auf dem Messegelände München statt. Foto GHM
  • Der Hallenplan für die opti 2020 (Stand Juni 2019), die erneut in sechs Hallen stattfindet. Grafik GHM
Weitere Fotos »

Links


You Tube

  • Drucken
  • Nach oben